5 Einrichtungsideen für das Jahr 2020

19. März 2020

Der Frühlingsbeginn steht vor der Tür! Wir von Möbel Böck hoffen, dass Sie sich genauso auf den Frühling freuen wie wir. Viele Menschen verbinden den Frühling traditionell mit Veränderung. Wir zeigen Ihnen, welche Trends in der Welt des Wohnens und Einrichtens in diesem Jahr auf Sie zukommen.

1. Naturmaterialien für einen ruhigen Schlaf

Die Nachfrage nach natürlichen und nachhaltigen Materialien in Wohnräumen ist ungebrochen hoch. Gerade im Schlafzimmer sorgen ruhige Holztöne für Bett und Kleiderschrank für ein entspannendes Ambiente. Bei der neuen Interliving Schlafzimmer Serie 1015 kommt beispielsweise ausschließlich hochwertiges Massivholz zum Einsatz. Dies hat unterschiedliche Vorteile: Zum einen verleiht das Material den Möbelstücken eine besondere Robustheit und Stabilität. Zum anderen vermittelt Massivholz wie kein anderer Werkstoff Natürlichkeit und Wärme – Attribute, nach denen wir uns im Schlafzimmer besonders sehnen. Massivholzmöbel eignen sich auch hervorragend zur Einrichtung des Wohnzimmers.

2. Erdige und natürliche Farben im Wohnzimmer

Erdige Farbtöne liegen voll im Trend – und zwar zu jeder Jahreszeit. Auf die meisten Menschen haben Naturfarben eine beruhigende Wirkung. Sie verbinden uns unterbewusst wieder mit Mutter Natur und können nostalgische Erinnerungen an Erlebnisse in der Natur hervorrufen. Neben herbstlichen Gelb- und Brauntönen ziehen uns auch frisches Grün, Blau und Korall in ihren Bann. Die Auswahl an gedeckten Farbtönen am Markt ist enorm. Die Faustregel lautet: Entscheiden Sie sich für Farben, die Ihrem Naturell entsprechen und die mit der Einrichtung im Raum harmonieren. Zu den Massivholzmöbeln der Interliving Wohnzimmer Serie 2003 passen beispielsweise Sitzmöbel im Farbton Kastanie hervorragend.

Im Alltag sind wir häufig stressigen Situationen ausgesetzt. Zu Hause suchen wir daher eine Auszeit von den leuchtenden Bildern, die uns in der Werbung und im Internet jeden Tag begegnen. Von Zeit zu Zeit wollen unsere Augen beruhigende Farben sehen, die uns sicher und heimelig fühlen lassen. Dies könnte einer der Gründe sein, weshalb erdige und natürliche Töne im Moment stark an Beliebtheit gewinnen.

3. Geschirr und Dekoration aus Stein und Metall

Die Entwicklung hin zu mehr Natürlichkeit setzt sich bei der Dekoration fort. Im neuen Jahr sind Schalen und Becher aus Naturmaterialien hoch im Kurs. Für Trinkbecher oder Dekoschalen bietet sich zum Beispiel echter Stein an. Dieser verspricht nicht nur eine vielversprechende Optik, sondern vermittelt durch sein Gewicht eine besonders wertige Haptik. In Kombination mit den Trendmaterialien Messing und Kupfer, die sich weiterhin hoher Beliebtheit erfreuen, setzen Sie spannende Deko-Akzente im Wohnbereich. Aus Kupfer gefertigte Schalen machen zum Beispiel auf dem Couchtisch oder in Wohnwänden eine super Figur.

4. Grau und Pastell fürs Schlafzimmer

Die farbliche Gestaltung des eigenen Zuhauses ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Die Farben im Schlafzimmer sollten einem ganzheitlichen Konzept folgen und müssen den eigenen Vorlieben entsprechen, um eine stimmige Atmosphäre zu erzeugen. Die Wirkung von Farben kann dabei von Person zu Person unterschiedlich ausfallen. Ein absoluter Dauerbrenner ist ein unaufgeregter Grauton, der gleichsam schlicht und edel wirkt. Auf Wunsch kann der Grundton mit Akzenten in Türkis, Beige oder anderen Pastelltönen kombiniert werden. Achten Sie darauf, dass alle Farben im Schlafzimmer eine beruhigende Wirkung auf Sie haben sollten. Grau lässt sich ebenso hervorragend mit atmungsaktiven Grünpflanzen kombinieren. Diese unterstützen ein angenehmes Raumklima im Schlafzimmer.

5. Bewusster leben und erleben

Es gibt wenig, was mehr über die Persönlichkeit aussagt, als der Blick in das eigene Wohnzimmer. Hier zeigt sich, womit wir unsere Freizeit verbringen und welche Einrichtung uns wichtig ist. Ein minimalistisch eingerichtetes Wohnzimmer wirkt stets aufgeräumt und klar strukturiert, während herumliegende Zeitschriften und übermäßig viel Dekoration schnell unruhig wirken. Der Trend im Jahr 2020 geht klar zu einer achtsamen und nachhaltigeren Lebensweise – und dies in nahezu allen Lebensbereichen. Dabei geht es nicht zwangsläufig darum, den eigenen Konsum einzuschränken, sondern das Vorhandene bewusster zu nutzen. Fragen Sie sich vor einer Neuanschaffung im Wohnzimmer also, ob und wie Sie Neues mit ihrer vorhandenen Einrichtung kombinieren können. Auf diese Weise vermeiden Sie Überfluss und sorgen für Klarheit und Minimalismus in den eigenen vier Wänden.