Formen und Funktionen

04. Oktober 2019

Sofa ist Sofa, Schrank ist Schrank? Keineswegs! Beim Design, bei der Verarbeitung und den verwendeten Materialien gibt es riesengroße Unterschiede. Doch selbst wenn die Qualität stimmt, machen erst die kleinen Feinheiten manche Möbel zu etwas Besonderem. Hier sehen Sie einige der besten Formen und Funktionen und schönsten dekorativen Details aus Möbel Böcks Produktvielfalt.

Material mit Charakter

Holz ist ein Naturprodukt und nie einheitlich glatt. Astlöcher, Wachstumsringe und witterungsbedingte Einkerbungen sorgen dafür, dass jedes Stück des Materials einzigartig wird. Warum also nicht die natürlichen Maserungen und Vertiefungen als Furnier herausarbeiten? Genau dies macht den rustikalen Charme der Interliving Wohnzimmer Serie 2103 erhältlich bei Möbel Böck. Oberflächen und Fronten aus Asteiche-Furnier ergänzen sich bestens mit modernen Elementen in weißem oder schwarzem Mattlack. Selbstverständlich kann auch die Verarbeitung auf höchstem Niveau mithalten: So werden etwa die Vitrinen federleicht und beinahe geräuschlos mit Koffertüren geschlossen, deren Kanten die Seiten des Möbels elegant umfassen. Auf Wunsch sind die Vitrinen mit LED-Beleuchtung erhältlich, die ihr Innenleben optimal in Szene setzt.

Eine tragende Rolle

Dass „praktisch“ auch schön sein kann, beweist dieses dekorative Wandboard aus gemasertem Asteiche-Furnier. Es trägt mühelos Bilder, Vasen und andere Schmuckstücke, sorgt dabei für Ordnung und passt perfekt zum unperfekt-natürlichen Holzlook der Interliving Wohnzimmer Serie 2103. Als besondere Details fallen die Zinkungen an seinen Kanten ins Auge – ineinandergreifende Holzzinken halten nach alter Handwerksart die Seitenteile fest zusammen.

Alles zur Hand

Immer zur Stelle: Im Couchtisch mit Schiebefunktion verbirgt sich viel praktischer Stauraum für die kleinen Dinge, die stets griffbereit bleiben, aber nicht wild herumliegen sollten. Ob Fernbedienungen, Zeitschriften oder Spielsachen – alles Wichtige findet Platz im Ablagefach oder der Schublade. Die Tischplatte besteht wie die Fronten und Oberflächen der gesamten Interliving Wohnzimmer Serie 2103 aus markantem hellen Asteichefurnier, der stabile Fuß ist wahlweise in weißem Mattlack oder schwarzer Schieferoptik erhältlich.

Weitere Tipps, wie Sie in Ihren vier Wänden optimalen Stauraum schaffen können, erhalten Sie bei einem Besuch von unserem qualifiziertem Möbel Böck Einrichtungsberater-Team.

Die perfekte Position

Diesen Wohlfühlplatz möchte man am liebsten nie wieder verlassen: Auf dem Interliving Sofa der Serie 4050 kann man ganze Abende, Wochenenden oder gar Urlaube verbringen. Denn nirgends sitzt es sich bequemer. Für die perfekte Relax-Position können die Kopfstützen hochgeklappt werden; auf Wunsch ist auch eine motorische Verstellung erhältlich. Noch komfortabler wird das Sitzen – oder Relaxen – mit der Wall-Free-Funktion (gegen Aufpreis): Mithilfe dieser Technik senkt sich die Rückenlehne auf Knopfdruck ab und eine Fußstütze klappt aus. Das Sofa benötigt dennoch keinen unnötigen Raum und kann nah an einer Wand stehen. Und es sieht noch dazu richtig gut aus!

Auch im Sitzen mobil

Das Smartphone aufladen oder auf dem Tablet einen Film schauen – dank dem praktischen Medien-Port (optional) der Interliving Sofa Serie 4050 sind die wichtigen Geräte immer in Griffweite. Er lässt sich als kleiner Ablagetisch nutzen und schnell wieder einklappen, wenn Besuch kommt. In der Rückenlehne hinter dem Medien-Port verbergen sich ein USB- sowie ein Stromanschluss, damit die mobilen Geräte stets einsatzbereit sind. Noch ein Grund mehr, es sich in der Lieblings-Lounge zu Hause gemütlich einzurichten.

Spannende Verbindung

Moderne, matte Lack-Oberflächen liegen derzeit voll im Trend. Doch große glatte Fronten können schnell allzu steril wirken oder einfach langweilig aussehen. Ein optischer „Bruch“ sorgt für spannende Effekte – wie hier bei der Interliving Schlafzimmer Serie 1002. Über die gesamte Länge des Kleiderschrankes zieht sich eine Bordüre aus edlem Riffholz-Furnier in Eiche, die den Türen eine ganz besondere Ästhetik verleiht. Zudem hat die Holzapplikation hinter den Griffen den Vorteil, dass kein Fingerabdruck die Optik der Lackfront trübt. Denn diese soll schließlich makellos bleiben.